Graudenzer Straße

Die Graudenzer Straße verbindet die Piepenstockstraße mit der Gildenstraße und setzt sich fort bis zur Herz-Jesu-Kirche. Im Straßenabschnitt zwischen Am Heedbrink und Am Richterbusch stehen große Platanen, doch der 270 Meter lange Abschnitt bis zur Piepenstockstraße hat keinen einzigen Baum. Auf beiden Straßenseiten befinden sich zwei- bis viergeschossige Wohnhäuser ohne Vorgärten. Dazwischen liegt das Firmengelände eines Heizöl- und Kohlenhandels.
Die Gehwege auf beiden Seiten sind 2,50 Meter breit, die Fahrbahn rund 7 Meter.
Häufig parken hier Autos halb auf dem Gehweg und halb auf der Fahrbahn.
Die Gasleitungen und die Wasserleitungen liegen auf der nördlichen Straßenseite mit den ungeraden Hausnummern. Deshalb können Bäume hier nur auf der Südseite der Straße gepflanzt werden. In manchen Häusern gibt es Garagen, vor die man natürlich keinen Baum pflanzen kann. Damit die Feuerwehr bei einem Brand mit ihrer Leiter Menschen aus den Wohnungen retten kann, können die Bäume meistens nur an der Grenze zwischen zwei Häusern stehen. Oder bei breiten Häusern mit zwei Wohnungen auf den Etagen an der Stelle zwischen den beiden Wohnungen. So ergeben sich in der Graudenzer Straße acht mögliche Standorte für Bäume.


Die grünen Punkte markieren mögliche Baumstandorte

Kommentar verfassen